Leitbild

der Kreisvolkshochschule Waldeck-Frankenberg

Unsere Identität und unser Auftrag

Die Kreisvolkshochschule Waldeck-Frankenberg ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein im flächengrößten Landkreis Hessens. Unsere Mitglieder sind die Städte und Gemeinden unseres Landkreises, aber auch Vereine und Verbände sowie Einzelpersonen. Wir sind die größte Anbieterin allgemeiner, frei zugänglicher Weiterbildung im Landkreis. Im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg sichern wir die im Hessischen Weiterbildungsgesetz (HWBG) geforderte Versorgung der Bevölkerung mit Weiterbildungsangeboten.

Unsere Werte

Wir sind ein neutraler Ort der Begegnung, parteipolitisch, kulturell und weltanschaulich ungebunden. Zur Abdeckung des regionalen Weiterbildungsbedarfs kooperieren wir mit anderen Bildungsträgern. Um effizient und Ressourcen schonend zu arbeiten, versuchen wir dabei wo immer möglich, Konkurrenzsituationen zu vermeiden. Mit vielen Unternehmen, Behörden, Institutionen, Verbänden und Vereinen in der Region arbeiten wir partnerschaftlich zusammen.

Die Zufriedenheit unserer Kunden steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Unser Umgang untereinander, mit unseren Kooperationspartnern und Kunden ist von Freundlichkeit, Toleranz und gegenseitiger Achtung geprägt.

Unsere Adressaten und unsere Teilnehmenden

Unser Weiterbildungsangebot wird von privaten und institutionellen Kunden unserer Region genutzt. Die Bildungsveranstaltungen sind für alle interessierten Menschen zugänglich, unabhängig vom sozialen Status, Geschlecht, Beruf, Alter oder von der Herkunft, Religion und Kultur. Zusätzlich sprechen wir besondere Zielgruppen an.

Im Sinne sozialer Chancengleichheit richten sich unsere Angebote auch an sozial benachteiligte Gruppen. Wir versuchen, Menschen zur Teilhabe an Weiterbildung zu motivieren, die dem Gedanken des lebensbegleitenden Lernens bisher fernstanden.

Geschlossenen Benutzergruppen aus Unternehmen, Behörden und Vereinen bieten wir Auftragsmaßnahmen an, die passgenau auf die Wünsche des Auftraggebers konzipiert werden.

Unsere allgemeinen Unternehmensziele

Unser Bildungsangebot soll möglichst viele Menschen zum lebensbegleitenden Lernen motivieren. Es soll, wie im Hessischen Weiterbildungsgesetz gefordert, die freie Entfaltung der Persönlichkeit fördern, die Fähigkeit zur Mitgestaltung des demokratischen Gemeinwesens stärken und die Anforderungen der Arbeitswelt zu bewältigen helfen.

Der weitere Aufbau der Bildungsberatung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Sie soll den Ratsuchenden angesichts einer Vielfalt von Angeboten ein erhöhtes Maß an Selbstentscheidungskompetenz vermitteln.

Unsere Fähigkeiten

Wir entwickeln ein Bildungsprogramm, dessen Inhalte sich am regionalen Bedarf ausrichten und sich durch Kontinuität und Aktualität auszeichnen. Wir orientieren uns dabei sowohl an den Wünschen der individuellen und institutionellen Kunden als auch an neuen, gesellschaftlich relevanten Erfordernissen.

Für die Umsetzung unseres Programms stehen uns unterschiedliche Kursmodelle und Lernformen, aber auch Veranstaltungszeiten zur Verfügung. Auf die Bedürfnisse spezieller Zielgruppen können wir uns flexibel einstellen.

Wir bieten Ratsuchenden durch eine qualifizierte Beratung über Bildungswege, Kriterien für die Auswahl des individuell am besten geeigneten Kurses oder Finanzierungsmöglichkeiten Entscheidungshilfen an.

Uns stehen verschiedene Medien zur Verfügung, mit deren Hilfe wir mit unserem Bildungsangebot und unseren Bildungsdienstleistungen eine breite Öffentlichkeit erreichen.

Unsere Leistungen

Wir realisieren ein inhaltlich vielfältiges Bildungsprogramm auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus von hoher Qualität. Bei seiner Umsetzung stellen wir uns flexibel auf unsere unterschiedlichen Adressaten ein. Wir vermitteln Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und organisieren wohnortnahe, zum Teil international anerkannte Prüfungen. Eine individualisierte Bildungsberatung ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit.

Unsere Ressourcen

Unser Landkreis, seine Bevölkerung und seine Lebensbedingungen sind uns gut bekannt. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und sind mit den anderen hessischen Volkshochschulen eng vernetzt.

Die Kompetenzen unseres hauptberuflichen Personals und unsere freiberuflichen Lehrkräfte werden durch Beratung und Weiterbildung gesichert. Die ehrenamtlich im Vorstand und Beirat oder als Außenstellenleitungen Mitarbeitenden sichern durch ihre Beratung ein auch in der Fläche bedarfsgerechtes Angebot.

Wir arbeiten in einem fachlich und pädagogisch kompetenten Team und überprüfen die Qualität unserer Arbeit regelmäßig. Ein offener und vertrauensvoller Austausch in Mitarbeiterkonferenzen und Einzelgesprächen erleichtert es, unsere inhaltliche und strukturelle Arbeit zu reflektieren und zu optimieren.

Eine moderne Büroausstattung und Arbeitsorganisation ermöglichen ein effizientes Arbeiten. Wir nutzen die Einrichtungen des Landkreises und anderer Organisationen für Unterricht und Beratung.

Öffentliche Zuschüsse sichern unsere Arbeit und ermöglichen Bildungsangebote mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Unsere Definition gelungenen Lernens

Die individuelle Zufriedenheit der Lernenden mit dem Lernprozess, der Lernatmosphäre und dem Lernergebnis sind uns ein wichtiger Indikator dafür, ob das Lernen erfolgreich war. Darüber hinaus lässt sich bei abschlussbezogenen Kurse der Lernerfolg direkt an den Prüfungsergebnissen ablesen.

Besonders gelungen ist das Lernen dann, wenn positiv erlebte Lernerfahrungen zur Fortsetzung des Lernens motivieren und wenn die Fähigkeit zum selbstorganisierten Lernen verbessert wurde.

Unsere Definition gelungener Bildungsberatung

Die individuelle Zufriedenheit der Ratsuchenden mit der Beratungssituation, dem Beratungsverlauf und der Zielformulierung ist uns ein wichtiges Anliegen. Als gelungen beurteilen wir eine Bildungsberatung dann, wenn in der Kommunikation zwischen den Ratsuchenden und den Beratenden neue Perspektiven entwickelt werden und sich neue Handlungsoptionen für die Ratsuchenden eröffnen. Hierdurch wird die Handlungskompetenz des Ratsuchenden zur Selbstberatung in der konkreten Situation gestärkt. Besonders gelungen ist die Bildungsberatung dann, wenn das in der Beratung erworbene Prozesswissen zukünftig von den Ratsuchenden selbstständig auf vergleichbare Situationen übertragen werden kann und ihre Kompetenzen zur Selbstentscheidung nachhaltig gestärkt wurden.