Unterricht unter Coronabedingungen

Auch unter den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie können einige Kurse in Präsenz statt finden. Voraussetzung hierzu ist ein ausführlicher allgemeiner Hygieneplan und spezifische Hygieneregeln für besondere Kursangebote. Das Erscheinen des Programmhefts Frühjahr/Sommer 2021 fiel in eine Zeit des harten Lockdowns. Dies bedeutete, dass es zum Semesterstart am 01. Februar noch weitgehende Einschränkungen gab und es immer wieder zu Terminverschiebungen kommt. Während der Corona-Pandemie gilt für alle Kursangebote ein vereinfachtes Rücktrittsrecht. Vor Beginn eines Kurses können alle Anmeldungen kostenfrei storniert werden. Aus fast allen laufenden Schulungen können sich die Teilnehmer*innen jederzeit abmelden. Es werden dann nur die anteiligen Kursgebühren berechnet.
Um auch unter den geänderten Rahmenbedingungen ein vielfältiges Bildungsprogramm anbieten zu können, hat die Kreisvolkshochschule umfangreiche Vorbereitungsarbeiten erledigt. Mit allen Kursleiter*innen wurde eine detaillierte Corona-Hygienevereinbarung geschlossen, welche die besonderen Bedingungen der Kursdurchführung unter den geltenden Hygienevorschriften regelt. Viele Kurse – insbesondere in den Bereichen Gesundheit und Kultur – müssen in veränderter Form durchgeführt werden, um den besonderen Abstandsgeboten bei derartigen Veranstaltungen Rechnung zu tragen.

Unsere beiden Geschäftsstellen sind zwar weiterhin geöffnet, kontaktieren Sie uns nach Möglichkeit aber telefonisch oder per E-Mail.
Ebenso steht die Bildungsberatung des Hessencampus Waldeck-Frankenberg unter 05631-9773-20 und bildungsberatung@vhs-waldeck-frankenberg.de allen Ratsuchenden zur Verfügung. Ein Erstkontakt ist auch über WhatsApp unter 0151 64443081 möglich.

Weitere Informationen und Tipps zum Verhalten gibt es auf der Internetseite des Landkreises Waldeck-Frankenberg:
https://www.landkreis-waldeck-frankenberg.de/leben-geniessen/wohlbefinden-bewahren/gesundheitsfoerderung/informationen-zum-coronavirus/